Fernlehrgang (mündliche Prüfung)

Ziel des Fernlehrgangs

Ziel dieses Fernlehrgangs ist es, den Teilnehmern fundierte und umfassende Kenntnisse im Steuerrecht zu vermitteln. Dies geschieht insbesondere im Hinblick auf die Vorbereitung auf die schriftliche Steuerberaterprüfung oder auf die qualifizierte Fortbildung im Steuerrecht.

Die Teilnehmer am Fernlehrgang sollten dabei bereits über Grundkenntnisse in Buchführung, Bilanzierung und Steuerrecht verfügen.

Auf Wunsch werden den Teilnehmern des Fernlehrgangs Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

Info-Material: Info Fernlehrgang (mündliche Prüfung)

Lehrgangsunterlagen

Die Lektionen der einzelnen Themengebiete sind in dem gleichen Frage- und Antwortstil aufgebaut, wie die Lektionen zur Vorbereitung auf die schriftliche Steuerberaterprüfung. Die Fragen und Antworten sind nach unserer langjährigen Erfahrung ein besonders geeignetes pädagogisches Hilfsmittel zur Erläuterung und Aufbereitung von komplexen Themengebieten. So erleichtern sie das Verstehen der Zusammenhänge und können besondere „Knackpunkte“ besonders herausstellen.

Die Lehrgangsunterlagen bestehen aus den folgenden 9 Lektionen mit einem lernbaren Umfang von insgesamt ca. 300 Seiten:

  • Berufsrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Bürgerliches Recht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Recht der Europäischen Union
  • Insolvenzrecht
  • Umsatzsteuer in der Unternehmerinsolvenz
  • Übrige Steuern (Zölle, übrige Verbrauch- und Verkehrsteuern)
  • Volkswirtschaftslehre

sowie aus einem Glossar zum Internationalen Steuerrecht.

Da das Steuerrecht ein Rechtsgebiet ist, das einer schnellen Änderung unterworfen ist, heißt es insbesondere hier für den Prüfling, den Überblick zu behalten. Da gerade auch aktuelle Gesetzesund Rechtsprechungsänderungen Gegenstand der mündlichen Prüfung sind, teilen wir hierzu ein 200 bis 250 Seiten starkes Skript „Update Steuerrecht“ aus, das neben den jüngsten Gesetzesänderungen auch neu erlassene BMF-Schreiben und Ländererlasse sowie die aktuelle Rechtsprechung des BFH, der Finanzgerichte und des EuGH enthält.

Zur optimalen Vorbereitung auf den zu Beginn der mündlichen Prüfung zu haltenden Kurzvortrag wird die Lektion „Mündliche Steuerberaterprüfung“ ausgegeben, mit der neben den allgemeinen Anforderungen insbesondere die Themengebiete Vortragsauswahl, Vortragsvorbereitung, Vortragstechnik und -taktik intensiv erarbeitet und trainiert werden können.

Um dem Bereich des Kurzvortragübens das nötige Gewicht zu geben, werden zu verschiedenen Themengebieten Vorschläge zu Vortragsausarbeitungen gemacht, die anschließend mit von uns ausgearbeiteten Mustervorträgen verglichen und verbessert werden können. Insgesamt können so 45 Vorträge intensiv vorbereitet werden. Positiver und nicht zu unterschätzender Nebeneffekt des Übens der Vorträge ist die Wiederholung des bereits für die schriftliche Steuerberaterprüfung gelernten Stoffs.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, den Fernlehrgang – bzw. Teile davon – nicht zu veräußern, zu verleihen oder zu vervielfältigen.

Durchführung des Fernlehrgangs

Jeweils 1 Lektion und 5 Vortragsübungen werden dem Teilnehmer in der Regel wöchentlich zugesandt. Damit beträgt die gesamte Dauer des Fernlehrgangs ca. 10 Wochen. Bei Bedarf kann auch eine kürzere Durchführung gewählt werden. Mit dem Fernlehrgang kann jederzeit begonnen werden.

Zur Gewährleistung und Überwachung des Lernerfolgs steht das Steuerseminar Dr. Huttegger & Partner dem Teilnehmer zur Beratung im Wege der Korrespondenz (Brief, E-Mail) zur Verfügung.

GebÜHren

Die Vergütung für den gesamten Fernlehrgang beträgt 350 EUR. Gesetzestexte und zusätzliche Fachliteratur hat der Teilnehmer auf eigene Kosten zu beschaffen.

Die Fernlehrgangsgebühr kann in drei monatlichen Teilzahlungen entrichtet werden, und zwar mit 120 EUR monatlich. Die Teilzahlungen sind jeweils zum Ende des Monats fällig, in dem das Vertragsverhältnis ganz oder zum Teil bestanden hat.

Weitere Empfehlung

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass der Fragen-Teil der mündlichen Prüfung, der sich dem Kurzvortrag anschließt, dem Teilnehmer Umsetzungsschwierigkeiten bereitet. Das Wissen ist zwar vorhanden, kann dann aber nicht auf den Punkt gebracht werden. Daher bietet das Steuerseminar Dr. Huttegger & Partner zur Vorbereitung auf den Fragen-Teil der mündlichen Prüfung eine dreitägige

Prüfungssimulation (PS)

Anfang Januar in Kiel an. Dies ist nur im Rahmen einer Präsensveranstaltung möglich, da dieser Prüfungsteil möglichst realistisch simuliert wird. Dabei übt der Teilnehmer, sich auf den Prüfer und dessen Fragen richtig einzustellen und die fundierte Antwort zielgerichtet zu entwickeln. Die Teilnehmer werden unter prüfungsmäßigen Bedingungen von jeweils mehreren qualifizierten Fachvertretern sowohl zu Standardthemen als auch zu neueren Entwicklungen des Steuerrechts befragt. Dabei werden Wissenslücken aufgedeckt und sofort geschlossen.

Scroll to Top